Free books exit RACISM. rassismuskritisch denken lernen By Tupoka Ogette – Andy-palmer.co.uk

exit RACISM. rassismuskritisch denken lernen wenn ich dir mit meinem Auto ber die F e fahre Ver ndert sich dann dein Schmerz dar ber mit meiner Aussage, ob ich es bewusst oder versehentlich gemacht habe Einer von vielen S tzen, die mir nicht mehr aus dem Kopf gehen will Die in meiner Denkweise etwas ver ndert haben Bye Bye Happyland Und das ist ok Tupoka Ogette beschreibt sachlich und auf sehr angenehme, nicht anklagende Weise was Rassismus bedeutet, wie er entstanden ist und wie Rassismus auf POC wirkt, genau so wie sie es a wenn ich dir mit meinem Auto ber die F e fahre Ver ndert sich dann dein Schmerz dar ber mit meiner Aussage, ob ich es bewusst oder versehentlich gemacht habe Einer von vielen S tzen, die mir nicht mehr aus dem Kopf gehen will Die in meiner Denkweise etwas ver ndert haben Bye Bye Happyland Und das ist ok Tupoka Ogette beschreibt sachlich und auf sehr angenehme, nicht anklagende Weise was Rassismus bedeutet, wie er entstanden ist und wie Rassismus auf POC wirkt, genau so wie sie es auch in ihren Seminaren macht Im Vergleich zu Alice Hasters Buch ist exit RACISM weniger pers nlich, emotional belastet und dadurch etwas einfacher zu verdauen, wenngleich die Themen identisch sind Ich w rde empfehlen dieses Buch vorher zu lesen und dann erst Was wei e Menschen nicht ber Rassismus h ren wollen aber wissen sollten Denn Tupoka erkl rt gleich zu Beginn welche Emotionen und Stadien auf Wei e Menschen zukommen, wenn Sie beginnen sich auf diese rassismuskritische Reise begeben Auf den Weg raus aus Happyland Auch werden in diesem Buch mehr Unterst tzungen f r die emotionalen Auseinandersetzung mit dem Thema gegeben und mehr L sungsversuche.Enthalten sind auch bungen f r die Leser innen, es wird auf weiterf hrende Materialien hingewiesen, sowie Tagebucheintr ge von Seminarteilnehmern vorgelesen Gerade durch letzteres f hlt man sich als Leser in mit den eigenen Gedanken und Gef hlen nicht so alleine und sp rt ein gewisses Verst ndnis Mir hat der Mix aus Seminarinhalten, pers nlichen Geschichten, Erz hlungen von Seminarteilnehmern und eben auch verst ndliche L sungsans tze sehr gut gefallen F r mich der perfekte Einstieg in das Thema Rassismus und der Beginn diesen aktiv im eigenen Leben zu bek mpfen Obwohl Rassismus In Allen Bereichen Der Deutschen Gesellschaft Wirkt, Ist Es Nicht Leicht, Ber Ihn Zu Sprechen Keiner M Chte Rassistisch Sein, Und Viele Menschen Scheuen Sich Vor Dem Begriff Das Buch Begleitet Die Leser Innen Bei Ihrer Mitunter Ersten Auseinandersetzung Mit Rassismus Und Tut Dies Ohne Erhobenen Zeigefinger Vielmehr Werden Die Leser Innen Auf Eine Rassismuskritische Reise Mitgenommen, In Deren Verlauf Sie Nicht Nur Konkretes Wissen Ber Die Geschichte Des Rassismus Und Dessen Wirkungsweisen Erhalten, Sondern Auch Unterst Tzung In Der Emotionalen Auseinandersetzung Mit Dem Thema Bungen Und Lesetipps Er Ffnen An Vielen Stellen Die M Glichkeit, Sich Eingehender Mit Einem Bestimmten Themenbereich Zu Befassen Ber QR Codes Gelangt Man Zu Weiterf Hrenden Artikeln, Videos Und Bildern Erg Nzend Dazu Finden Sich In Fast Jedem Kapitel Ausz Ge Aus Sogenannten Rassismus Logb Chern Anonymisierte Tageb Cher, Die Ehemalige Student Innen Von Tupoka Ogette In Ihrer Eigenen Auseinandersetzung Mit Rassismus Gef Hrt Haben Und In Denen Sie Ber Ihre Emotionen Und Gedankenprozesse Berichten Auch Handlungsoptionen Kommen Nicht Zu Kurz Ziel Des Buches Ist Es, Gemeinsam Mit Den Leser Innen Eine Rassismuskritische Perspektive Zu Erarbeiten, Die Diese Im Alltag Wirklich Leben K Nnen Ein sehr direktes und sehr lehrreiches Buch welches ich definitiv weiterempfehlen kann Das Einzige was ich mir gew nscht h tte ist, dass die Logbucheintr ge von Tupoka Ogettes Studenten eher am St ck gegen Ende des Buches einbezogen worden w ren Da jeweils am Ende verschiedener Kapitel einzelne Eintr ge aller Studenten eingef gt wurden, war es besonders im H rbuch leider schwer sich daran zu erinnern, welche Eintr ge zusammengeh ren und somit der Entwicklung der Studenten im Laufe des Seminars Ein sehr direktes und sehr lehrreiches Buch welches ich definitiv weiterempfehlen kann Das Einzige was ich mir gew nscht h tte ist, dass die Logbucheintr ge von Tupoka Ogettes Studenten eher am St ck gegen Ende des Buches einbezogen worden w ren Da jeweils am Ende verschiedener Kapitel einzelne Eintr ge aller Studenten eingef gt wurden, war es besonders im H rbuch leider schwer sich daran zu erinnern, welche Eintr ge zusammengeh ren und somit der Entwicklung der Studenten im Laufe des Seminars zu folgen instagram my blog twitter 4 STERNEDieses Buch ist eine gute Wahl f r dich, wenn du noch wenig rassismuskritische Dialoge gef hrt hast und diese in der realen Welt auch oft abblockst, egal ob mit POC oder deren allies Hier bekommst du ohne jemandem Rede und Antwort stehlen zu m ssen die schmerzhafte Wahrheit serviert, dass du, ich und wir alle einen Haufen Arbeit leisten m ssen Und dass es keine Entschuldigung gibt, das nicht zu tunCALL FOR HELP Do you know books or sources that specifically help me4 STERNEDieses Buch ist eine gute Wahl f r dich, wenn du noch wenig rassismuskritische Dialoge gef hrt hast und diese in der realen Welt auch oft abblockst, egal ob mit POC oder deren allies Hier bekommst du ohne jemandem Rede und Antwort stehlen zu m ssen die schmerzhafte Wahrheit serviert, dass du, ich und wir alle einen Haufen Arbeit leisten m ssen Und dass es keine Entschuldigung gibt, das nicht zu tunCALL FOR HELP Do you know books or sources that specifically help me as a white person to lead fruitful dialogues arguments with my privileged peers about racism and how to fight it Especially Germany.I hope to not sound arrogant, I just really feel like I ve not learned much new in this, except evenrage and desperation Comparing all lives matter rubbish to so, if your house is on fire, I can complain that mine matters as well although it s completely fineis not the way to go in the long run, not for me at least, I think Books like this one or Why I m No Longer Talking to White People About Race are wonderful and valuable, but not what I think I need to become a better ally Gesamteindruck.Durch dieses Buch ist mir klar geworden, dass ich vor allem Werkzeuge finden und gebrauchen lernen muss, als wei e Person meinen Teil zu leisten Ich m chte ein besserer Verb ndeter werdebn Inzwischen bin ich an einem Punkt angekommen und ich hoffe, ich transportiere das jetzt nicht als Arroganz Ignoranz an dem ich es f r mich als wichtiger und wertvoller sehe, zu lernen, mit meinen wei en Kollegen zu sprechen und sie aufzukl ren, und das am besten ohne den Zeigefinger Das ist erstens unfair weil ich genau so noch mehr an meinen rassistischen Z gen arbeiten muss und zweitens wenig hilfreich Wenn ihr diesbez glich also Tips habt, immer her damit Insgesamt hat mich dieses Buch auch ziemlich w tend gemacht und mir ist aufgefallen, dass gut 80% meines sozialen Umfeldes sich doch sehr wohl in Happy Land f hlen Und das ist eine Schande f r Deutschland Deutschland tut n mlich gerne so, als ob wir unsere schreckliche Vergangenheit total gut aufgearbeitet h tten In Wahrheit sind wir Meister der Verdr ngung Die Juden sind n mlich nicht das einzige Volk, dass unsere Vorfahren ausgel scht wollten sehen Noch viel schlimmer bei anderen ist es ihnen sogar gelungen Anfang des 20 Jahrhunderts hat die Kolonialmacht Deutschland die Herero und die Nama brutal niedergemetzelt und dem Erdboden gleich gemacht Zahlreiche Male wurde ein Antrag gestellt, dass Deutschland diesen V lkermord anerkennt Aber Nenene, hier Rassismus, das geht ja gar nicht auf meine Kuhhaut Au erdem wird man ja wohl noch eine Meinung haben d rfen Hmpf All lives matter Darum geht s.Die Europ er sind nicht zu Sklavenh ndlern geworden, weil sie Rassisten waren Andersherum wird ein Schuh draus Sie wurden Rassisten um Menschen f r ihren eigenen Profit versklaven zu k nnen Sie brauchten eine ideologische Untermauerung, eine moralische Legitimierung ihrer weltweiten Pl nderungsindustrieTupoka gibt uns mit ihrem Buch exit Racism einen schmerzhaften aber bitter n tigen Einblick in die Realit t von Schwarz sein in Deutschland Besonders f r alle unter uns, die ernsthaft denken, Rassismus w re kein Problem und nein, auf keinen Fall sind wir rassistisch k nnte es hier einige Augen ffner geben Allerdings hab ich so den Zweifel, ob die Art von Leute sich das berhaupt reinziehen w rden.4 STARSWould stay up beyond my typical hours to finish it I found some minor details I didn t like, agree with or lacked in some kind but overall, this was enjoyable and extraordinary Sehr empfehlenswert die eignenen sozialisierten Alltagsrassismen zu erkennen und zu bek mpfen Und vllt auch mal den ein oder anderen Kollegen darauf hinzuweisen das sein unnachgiebiges Wo kommst du her auch eine Form von Rassismus ist. Wow, dieses Buch sollte definitiv eine Pflichtlekt re in der Schule sein Kurz gesagt Du bist rassistisch sozialisiert worden So, wie viele Generationen vor Dir, seit ber dreihundert Jahren Tupoka Ogette, Exit Racism Willkommen im Happyland Unserem Alltag, unserer Wirklichkeit, unserem Denken, unserem System Rassistisch Sind doch immer nur die anderen Du nennst mich eine n Rassist in Was bildest du dir ein Wei e Menschen verbinden Rassismus gegen Schwarze und PoC meist mit Extremismus, mit Nazis Dass Rassismus aber eigentlich st ndig im Alltag vorkommt Kurz gesagt Du bist rassistisch sozialisiert worden So, wie viele Generationen vor Dir, seit ber dreihundert Jahren Tupoka Ogette, Exit Racism Willkommen im Happyland Unserem Alltag, unserer Wirklichkeit, unserem Denken, unserem System Rassistisch Sind doch immer nur die anderen Du nennst mich eine n Rassist in Was bildest du dir ein Wei e Menschen verbinden Rassismus gegen Schwarze und PoC meist mit Extremismus, mit Nazis Dass Rassismus aber eigentlich st ndig im Alltag vorkommt und Teil unserer Realit t ist, institutionell ist und fest in unseren Strukturen verankert ist, ist uns oft nicht bewusst Tupoka Ogette weist mit ihrem Buch Exit Racism einen Weg aus diesem Happyland.Das Buch bzw H rbuch ist so aufgebaut, dass man als Leser in bzw H rer in zum Mitdenken und Nachdenken und auch zum Mitmachen angeregt wird Die Autorin stellt immer wieder Fragen, sodass einem bewusst wird, wie tief der Rassismus auch im eigenen Leben verankert ist.Tupoka Ogette zeigt Rassismus in den verschiedensten Institutionen auf von der KiTa ber die Schule bis hin zu unserer allt glichen Sprache Erg nzt wird das H rbuch noch mit weiterf hrenden Infomaterialien, die auf ecitracism.de zu finden sind.Ich habe beim H ren viel gelernt Auch, dass ich noch viel an mir selbst arbeiten muss Dass ich besser zuh ren muss Dass ich besser aufpassen muss, was um mich herum passiert Bye bye Happyland Meine Gef hle beim H ren fasst wohl auch dieser eine Satz von einem der Seminarteilnehmer von Tupoka Ogette ziemlich gut zusammen Frau Ogette, ich habe das Gef hl, 40 Jahre meines Lebens in Happyland gelebt zu haben und sie haben mich jetzt da rausgeschubst Es f hlt sich an, als w re ein Tornado durch meinen Kopf geweht Bitte lest oder h rt dieses Buch Lasst auch durch euren Kopf einen Tornado wehen und setzt euch mit dem Thema Rassismus auseinander Das H rbuch gibt es auf Spotify Ein Buch, das m glichst viele gelesen haben sollten Es liest sich sehr schnell, da es recht d nn ist und hier liegt mein erster Kritikpunkt.Ich finde es toll, dass sich dieses Buch explizit an Nicht PoCs richtet, doch dann darf die Frage, ob wei e Personen nicht auch Opfer von Rassismus werden k nnen, nicht mit einem lapidaren Nein Das ist eine Diskriminierungserfahrung beantwortet werden und Schluss aus.Hier vermisse ich die Auseinandersetzung zwischen den Begrifflichkeiten Rassismus Dis Ein Buch, das m glichst viele gelesen haben sollten Es liest sich sehr schnell, da es recht d nn ist und hier liegt mein erster Kritikpunkt.Ich finde es toll, dass sich dieses Buch explizit an Nicht PoCs richtet, doch dann darf die Frage, ob wei e Personen nicht auch Opfer von Rassismus werden k nnen, nicht mit einem lapidaren Nein Das ist eine Diskriminierungserfahrung beantwortet werden und Schluss aus.Hier vermisse ich die Auseinandersetzung zwischen den Begrifflichkeiten Rassismus Diskriminierung Othering Das sind alles hochkomplexe Themenbereiche, die miteinander verzahnt sind, in dem Buch aber viel zu kurz kommen.Auch nicht f r so gelungen halte ich die Anordnung der Logbucheintr ge Ich h tte es hier sch n gefunden, wenn die anonymisierten Beitr ge dennoch einer einzelnen Person zuordenbar sind und so den Gedankenprozess von Das geht mich alles nichts an bis zu Mir wurden die Augen ge ffnet abbilden Denn die Kursteilnehmer innen hatten nicht dieselben Voraussetzungen, als sie ihr Logbuch begannen Hier w re es sch n gewesen, mitverfolgen zu k nnen, wie einsichtig die besonders skeptischen Personen schlussendlich waren Dass hier bewusst mit der Reihenfolge gebrochen und so die Chronologie zerst rt wurde, halte ich auch f r suboptimal Wie gesagt, dieser Prozess, wenn das Erkennen von rassistischen Strukturen einsetzt, ist hochinteressant Hier wurde, mMn, die Chance verpasst, zu zeigen, was es hei t, diese Strukturen zu erkennen.Die Eigen vs Fremdbezeichnung von PoC wurde mMn nicht deutlich genug erkl rt Es wurde gezeigt, welche Ausdr cke verwerflich sind, aber keine als Fremdbezeichnung vorgeschlagen Schwarze gro geschrieben und Person of Color sind Eigenbezeichnungen sind laut Ogette diese W rter auch als Fremdbezeichnung empfehlenswert Sollte generell auf Fremdbezeichnungen verzichtet werden Ist das denn berhaupt m glich Mich hat dieser Punkt ratlos zur ckgelassen, weil er einfach stillschweigend bergangen wird Gerade weil das Buch damit wirbt, sich an wei e Personen zu richten, h tte ich mir hier mehr Klarheit gew nscht.Videolinks per QR Codes sind zwar nett gemeint, doch der Gro teil der Auswahl der Links ist englischsprachig und ist damit nicht f r alle Personen zu gebrauchen Ich finde, der Zugang zu so wichtigen Inhalten im Buch sollte m glichst niederschwellig gehalten werden, doch hier wird vorausgesetzt, dass die Leser innen ber a Smartphones und b Englischkenntnisse auf h herem Niveau verf gen Exit Racism war mein zweites Buch in diesem Monat rund um das unheimlich wichtige Thema Rassismus was es bedeutet, dass es so viel mehr ist, als die klassische Vorstellung, wie wir etwas daran ndern k nnen Ich glaube, dass man zu solch einem Buch keine vern nftige Rezension schreiben kann, wenn man nicht selbst g nzliches Verst ndnis des Themas vorweisen kann Ich pers nlich kann nur sagen, dass es genauso viel vermittelt hat, wie Was wei e Menschen nicht ber Rassismus h ren wollen Tei Exit Racism war mein zweites Buch in diesem Monat rund um das unheimlich wichtige Thema Rassismus was es bedeutet, dass es so viel mehr ist, als die klassische Vorstellung, wie wir etwas daran ndern k nnen Ich glaube, dass man zu solch einem Buch keine vern nftige Rezension schreiben kann, wenn man nicht selbst g nzliches Verst ndnis des Themas vorweisen kann Ich pers nlich kann nur sagen, dass es genauso viel vermittelt hat, wie Was wei e Menschen nicht ber Rassismus h ren wollen Teilweise waren die Inhalte hnlich, wurden aber g nzlich anders aufgearbeitet, ein wenig interaktiver, was den Leser zus tzlich zum Nachdenken und Auseinandersetzen mit dem Themengebiet auffordert Wenn ich k nnte, w rde ich dieses Buch nicht nur als Empfehlung kennzeichnen, sondern geradeweg als Pflichtlekt re Als Einstieg in die Thematik sehr gut und auch, wenn man Noah Sows Deutschland Schwarz Wei und Alice Hasters Was wei e Menschen nicht ber Rassismus h ren wollen bereits gelesen hat, er ffnet Tupoka Ogettes Herangehensweise eine andere und mir neue Perspektive Als Erg nzung dazu lohnt sich auf jeden Fall der Blick in diese von der Autorin zusammengestellte und zu Beginn des Buches genannte Linksammlung Gerade in aktuellen Zeiten eine Lekt re, die insbesondere wei e Menschen gelesen oder geh Als Einstieg in die Thematik sehr gut und auch, wenn man Noah Sows Deutschland Schwarz Wei und Alice Hasters Was wei e Menschen nicht ber Rassismus h ren wollen bereits gelesen hat, er ffnet Tupoka Ogettes Herangehensweise eine andere und mir neue Perspektive Als Erg nzung dazu lohnt sich auf jeden Fall der Blick in diese von der Autorin zusammengestellte und zu Beginn des Buches genannte Linksammlung Gerade in aktuellen Zeiten eine Lekt re, die insbesondere wei e Menschen gelesen oder geh rt haben sollten


About the Author: Tupoka Ogette

Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the exit RACISM. rassismuskritisch denken lernen book, this is one of the most wanted Tupoka Ogette author readers around the world.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *